Home / Tag Archiv: Patch 3.0.2

Tag Archiv: Patch 3.0.2

Weltboss auf Yavin 4: Uralte Bedrohung

Seit Patch 3.0.2 gibt es einen neuen Weltboss in der SWTOR-Welt. Dieser ist beheimatet auf Yavin 4, muss allerdings erst beschworen werden. Dazu sind eine Reihe von Aktionen nötig, die im Folgenden aufgelistet werden.

1. Ab nach Tatooine

Um dem Weltboss überhaupt Schaden zufügen zu können, wird ein spezieller Buff benötigt. Diesen bekommt man auf Tatooine, genauer gesagt in der Zuflucht der Gesetzlosen, also dem Open PvP-Bereich (siehe Bild). Dort spawnt zufällig irgendwo (meist auf einer Kiste) ein altes Buch.  Jedes Mitglied der Operationsgruppe benötigt diesen Buff!

ancienttome

2. Geister und Talismane

Zurück auf Yavin 4 muss man sich zunächst die vier Buffs der Sith-Geister holen. Die Positionen der Geister sind auf der Karte mit gelben Punkten verzeichnet. Die Geister unten links und unten rechts befinden sich jeweils in Höhlen, der Geist ganz links befindet sich auf dem Tempeldach, ist aber von unten anklickbar. Wenn ihr alle Geister einmal gefunden habt, erhaltet ihr den Titel „Sprecher der Toten“.

positiondergeister

 

sithgeist

 

Nachdem ihr alle Buffs der Geister geholt habt, müssen diese Buffs durch Talismane verstärkt werden. Die Talismane sind auch auf Yavin versteckt. Dabei ist genaues Hinschauen wichtig, da diese erst beim Mouseover bläulich werden und vorher leicht übersehen werden. Die Talismane sind auf der Karte mit roten Kreisen verzeichnet.

Talisman 1:

talisman1

talisman1a

Talisman 2:

talisman2

talisman2a

Talisman 3:

talisman3

talisman3a

Talisman 4:

talisman4

talisman4a

 

Die Bossbeschwörung

Mit allen vier Buffs der Talismane und dem Buff von Tatooine ausgestattet, seid ihr nun bereit, den Boss zu beschwören. Wenn ihr den Boss beschwört verliert ihr alle Buffs. Daher sollten mehrere Spieler über die Buffs verfügen, um den Boss nach einem Wipe ohne großen Zeitverlust ein weiteres Mal beschwören zu können.

Dazu müsst ihr euch auf die in der Karte markierte Position begeben. Dort findet ihr einen Altar vor. Zwischen den Totenschädeln auf dem Altar befindet sich der fünfte und letzte Talisman. Mit diesem kann nur interagiert werden, wenn man über alle Buffs verfügt. Sobald dieser angeklickt wird, erscheint die Uralte Bedrohung und ihr erhaltet den Titel „Grabräuber“.

talisman5

talisman5a

uraltebedrohung

 

Der Boss an sich gibt keinen großartigen Loot. Er lässt eine lilane Ruftrophäe von Yavin 4 für jeden Spieler  und 4 Dekorations-Trophäen für die Festung fallen.

Der Bosskampf

Da der Boss bisher nur von wenigen Spielern besiegt wurde, basiert dieser Part auf diesem Thread aus dem offiziellen Forum und dem Killvideo von 7Stuck.

Die Uralte Bedrohung besitzt 15 Mio. Lebenspunkte und der Kampf gegen ihn gehört eher zu den schwierigeren Bosskämpfen im Addon. Es bietet sich an, die Operationsgruppe mit 24 Personen zu füllen. Natürlich gilt wie immer, dass man sich aus allen Voids raus bewegen sollte. Die Uralte Bedrohung verursacht massiven Gruppenschaden, der im Verlaufe des Kampfes aufgrund seiner Mechanik immer weiter zunimmt.

Hauptaugenmerk des Kampfes liegt auf zwei Debuffs, die er verteilt. Der erste ist das Machtflüstern. Dieses wirkt er alle 6 Sekunden auf den aktuellen Tank, wodurch dessen erhaltene Heilung reduziert wird. Da der Debuff 15 Sekunden hält, stackt er hoch. Er kann zwar gereinigt werden, allerdings wird nachdem der Debuff ausläuft (ob durch Reinigen, Entgehen, Verschwinden o.ä) die komplette Gruppe 6 Sekunden lang zum Schweigen gebracht, was das Wirken von Fähigkeiten verhindert. Da in diesen 6 Sekunden immens viel Schaden eingeht und dies zum Wipe führen kann, kann der erste Tank bis ca. 7 Stacks warten und dann weit von der Gruppe weglaufen und dort den Debuff auslaufen lassen bzw. reinigen. Dafür sind natürlich Attentäter/Schatten bestens geeignet. Währenddessen beschäftigt der zweite Tank den Boss. Aufgrund der vielen erscheinenden Voids muss der Boss fast ständig weitergezogen werden.

Der zweite interessante Debuff ist das sogenannte Machtsaugen. Dieser Debuff wird auf die vier Spieler gewirkt, die dem Boss am nähesten stehen. Dadurch wird der Schaden seiner Random-Angriffe auf Gruppenmitglieder erhöht. Dieser Debuff betrifft logischerweise fast ausschließlich Nahkämpfer. Machtsaugen kann gereinigt werden, dabei wird die entsprechende Stapelanzahl aber auf zufällige Gruppenmitglieder umverteilt. Wenn ein Nahkämpfer z.B. 15 Stacks hat, werden 16 Stacks (also einer mehr) auf verschiedene Gruppenmitglieder aufgeteilt. Der Trick ist hier, nicht zu früh zu reinigen.

Des weiteren ist es möglich eine zweite Operationsgruppe als „Backup“ mitzunehmen, um die eigentliche Gruppe zu unterstützen. Diese Gruppe bekommt dann natürlich keinen Loot/Erfolge.

 

SWTOR-Cantina-Talk#37 – zu „später“ Stunde…

Zum 37. mal begrüßen wir Euch zum Cantina-Talk. Wie es ja in letzter Zeit häufiger passiert haben wir auch heute, vermutlich aufgrund der für uns doch recht späten Aufnahmezeit, zielsicher an den eigentlichen Themen der Ausgabe vorbeinavigiert und uns teilweise arg verquatscht. Trotzdem haben wir uns einigen interessanten Themen gewidmet:

  • Patch 3.0.2
  • Der Wüter-Exploit
  • Der neue Spielautomat – eine Gefahr für die Materialwirtschaft?
  • PvP-Saison 4
  • Ausblick auf Patch 3.1

Feedback, Kommentare und Kritik wie immer gerne auf www.swtorcantina.de

Bewertet uns auch gerne auf iTunes oder anderen Podcastseiten die uns führen 😉

Download (rechtsklick, speichern unter)

Patchnotes Patch 3.0.2

Morgen wird Patch 3.0.2 auf die Server aufgespielt. Soeben wurden die sehr umfangreichen Patchnotes veröffentlicht. Die kompletten Notes findet ihr unter „MEHR“. Folgende „Highlights“ beinhaltet der Patch:

  • Die Wöchentliche Quest „Im Geiste der Zusammenarbeit“ auf Yavin 4 gibt jetzt eine Tresorkiste mit einer kompletten 192er Gefährten-Ausrüstung
  • Rishi und Yavin 4 sind nun Eroberungsziele
  • Die Beute der Bonusbosse in den Level 60 HM Flashpoints wurde verbessert
  • in den Level 60 HM Flashpoints droppen jetzt Elite Auszeichnungen
  • in den Level 55 HM Flashpoints droppen jetzt nur noch Einfache Auszeichnungen
  • in den Level 55 HM Operationen droppen jetzt nur noch Einfache- und Elite-Auszeichnungen (keine Ultis mehr)
  • Die Jawa-Schrott-Händler verkaufen nun Handwerksmaterialen 11. Grades
  • Fix des Bolster-Bug und „des Exploits“

Alles in allem ein für uns sehr positiver Patch. Wer unseren Podcast verfolgt weiß ja, dass wir die Markendrops in den alten Flashpoints und Operationen sehr kritische gesehen haben. Die Reaktion darauf freut uns sehr und lässt auch hoffentlich wieder mehr Spieler die neuen Operationen und Flashpoints besuchen.

Weiterlesen »

Patch 3.0.2 am Dienstag

Am nächsten Dienstag (13.02) wird Patch 3.0.2 auf die Server aufgespielt. Die Server werden dafür von 12 Uhr bis 16 Uhr deutscher Zeit nicht erreichbar sein. Der Patch behebt viele Fehler, unter anderem den „Bolster-Bug“ und den Exploit. Zudem wird es einige Anpassungen bei den Operationen und auch an der allgemeinen Spielperformance geben. Zusätzlich endet mit diesem Patch auch der dritte Jahrestag, weshalb ihr euch noch vor Dienstag mit den entsprechenden Dekorationen eindecken solltet.
Die kompletten Patchnotes folgen am Montag.

Heroische und Taktische 55er Flashpoints

Momentan kann man sich auf Stufe 60 nicht für die alten Level 55 taktischen und heroischen Flashpoints anmelden. Da man sich weiterhin zu Level 50 Flashpoints anmelden kann, ist das natürlich nicht so gewollt. Diese Angelegenheit wird aber erst mit Patch 3.0.2 (nächsten Dienstag kommt erst 3.0.1) behoben. Eventuell hat diese recht lange Vorlaufzeit etwas mit den droppenden Marken zu tun. Momentan droppen in den 55er heroischen Flashpoints pro Boss weiterhin 2 Elite-Marken. Eine einfache Implementierung in den Gruppenfinder würde somit wohl die Level 60 heroischen Flashpoints obsolet machen.

Ja, auch wir benutzen Cookies (wie fast jede Seite im Netz) Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close