Home / Klassenguides / [PvE] Scharfschütze – Treffsicherheit Klassenguide 5.1

[PvE] Scharfschütze – Treffsicherheit Klassenguide 5.1

Autor: Smarty  < Gilde – unbuffed >

!ACHTUNG! Dieser Guide wird swtorcantina.de zur Verfügung gestellt, um eine breitere Masse an Spielern zu erreichen. Jegliche Anregungen und Fragen zum Guide, die in den Kommentaren gepostet werden, werden hier sehr wahrscheinlich nicht vom Autor beantwortet werden, da dieser hier nicht aktiv ist. Spezielle Fragen zu diesem Guide können deswegen auch gerne auf der Homepage von < unbuffed > gestellt werden, da sie hier deutlich schneller beantwortet werden.

Einführung Treffsicherheit

In diesem Guide, werde ich mich ausschließlich dem PvE-Bereich widmen und ihn so weit wie möglich, mit etlichen Beispielen, erklären.

Treffsicherheit ist ein „Single Target Burst“-Spec, welcher auf kurze Kämpfe oder Kämpfen mit hohem Zielwechsel, ausgelegt ist. Er spielt sich relativ statisch und wirkt dadurch unmobiler als die anderen Skillungen. Er ist für Anfänger, die sich gerade mit der Klasse vertraut machen, bestens geeignet.

Gesamte Bewertung

DPS 3/10

Treffsicherheit hat durch seinen hohen Burst, über die Zeit, einige Nerfs erfahren dürfen und das merkt man stark an den Zahlen, vor alle dingen im aktuellen Meister-Modus der Operationen. Da schneiden aktuell die anderen beiden Skillungen deutlich besser ab. Für Veteran-Modus der Operationen ist er allerdings spielbar, sodass keine Komplikationen auftreten.

Bewegungsfähigkeit 5/10

Durch die statische Spielweise, aufgrund der vielen Castzeiten, ist Treffsicherheit etwas unmobiler, im Vergleich zu den anderen beiden Skillungen. Aber dank der allgemeinen Bewegungsfähigkeiten, die seine Laufgeschwindigkeit, für kurze Zeit massiv erhöhen, ist der Positionswechsel in Bosskämpfen kein Problem.

Überlebensfähigkeit 10/10

Der Scharfschütze hat zwar, im Vergleich zu anderen Klassen, nicht die besten defensiven Cooldowns, aber dafür mit die effektivsten, um gezielt Schaden komplett abzuwehren. Die defensiven Fähigkeiten dauern zwar nicht lange an, aber haben einen niedrigen Cooldown, dadurch sind sie oft wieder Einsatzfähig, um gezielt zu reagieren. Er verfügt im Gesamten, über das stabilste Kit, was man zum Raiden benötigt.
Darunter sind Fähigkeiten, die Folgendes bieten.

-Schadenabsorbierung jeglicher Art
-Schadensreduktion Allgemein
-AoE Schadensreduktion
-Schadennegierung
-Selbstheilung

Klasseneinsatzfähigkeit in Raids 9/10

Scharfschützen haben im Allgemeinen, schon immer einen reservierten Platz, im Raidkader gehabt und er ist in keinsterweise bei irgendeinem Boss benachteiligt. Es ist noch nie vorgekommen, dass der Scharfschütze unter den Top 3 DDs stand, sondern immer ein wichtiger Bestandteil, in einem Raidsetup war. Sowohl im DPS, als auch in der Raidutility.

Rotationsschwierigkeit 2/10

Die Rotation von Treffsicherheit ist von allen dreien Skillungen die einfachste und Einsteigerfreundlichste. Sie hat eine vorgegebene Abfolge und man muss so gut wie auf nichts in dieser Abfolge achten, da sie einem prinzipiell vorgegeben wird.

Fähigkeiten & Passive:

Passive & Offensive CD´s

Defensive & CC´s & Raidutilities

Disziplinpfad

 

Funktionspunkte:

Fachkundig & Meisterlich 1+2

Heldenhaft & Legendär 3+4

 

Funktionspunkte-Set

Die vorgestellten Funktionspunkte Sets sind nur Beispiele, und, oder Empfehlungen, die man in Bosskämpfen mitnehmen kann. Sie sollten nicht als „Best-In-Slot“ Sets angesehen werden, da andere Prioritäten bei Bossen gesetzt werden können.

Set 1) Mobil-Defensiv-AoE (Reduktion und Schadenserhöhung)

Dieses Set, ist mein reguläres Raidset, welches ich bei den meisten Raidbossen verwende. Es ist so aufgebaut, dass ich relativ mobil bleibe, um schnell die Position zu wechseln. Durch Imperiale Effizienz und Kontrolliertes Chaos erhält man einen sehr starken AoE, dazu kommt noch, dass Kontrolliertes Chaos die Präzision und den Rüstungswert der Ziele senkt. Durch Ballistikdämpfer, Belagerungsbunker, und Schildeinsatz behalte ich stets ein defensives Kit für den Bosskampf.

Funktionspunkte Set 1

 

Set 2) Single Target-Defensiv

Dieses Set verwende ich, wenn ich bei Bosskämpfen gezielt Schaden negieren/verringern kann und das AoE-Damage-Potential nicht hoch oder nicht vorhanden ist. Es ist dem ersten Set sehr ähnlich, behält aber eine stärkere Performance in der Defensive und enthält etwas Selbstheilung.

Funktionspunkte Set 2 - Defensiv

Ausrüstungswerte

Ich werde mich hier nur auf die „Best-in-Slot“-Werte vom Update 5.0 beziehen, in den Ausrüstungsstufen 236, 240 und 242. Einsehbar unter folgendem Link: Bant The Fat and Pink

Ausrüstungswerte Sniper

 

Setbonus

Setbonus

 

Rotationen

Treffsicherheit hat sich seid Release, von der Rotation, nicht verändert und ist auch von der Spielweise relativ konstant geblieben. Die Rotation ist recht simpel gestaltet und es wird schnell erkennbar, welche Fähigkeiten angehängt werden müssen.
Das Einzige was in Treffersicherheit beachtet werden muss, ist die Wahl der Fülloptionen, aufgrund des Energiemanagements.

Einige Dinge die man sich einprägen sollte:
Hinterhalt und Durchdringende Schüsse werden auf Cooldown gehalten
– Orbitalschlag nur in die AoE Rotation mit einbauen, wenn es mehr als 4 Ziele trifft.
– Säurepfeil als Fülloption verschiebt die Postion, der gesetzten Fülloption
– Unter 30% Lebenspunkte, verursacht Ausschalten, nach jedem Hinterhalt 20% mehr Schaden

Die Eröffnung

Die Eröffnung, des Kampfes, beginnt wie bei jeder Skillung, mit dem Precast von Lasermarkierung und folgend mit Orbitalschlag. Man sollte Lasermarkierung auf ca. 5 Sekunden uptime ablaufen lassen, damit es früher, im laufe des Kampfes, wieder zur Verfügung steht, da er Hinterhalt eine 100% kritischer Trefferchance gewährt.

Eröffnung

 

Die Rotationen

Der Grund, warum man eine Fülloptionen nutzen muss, ist, dass ab spätestens zweimal Heckenschuss + Durchschlagen, Hinterhalt noch einen „global Cooldown“ von 1,5 Sekunden hat.

1) Ist die Standard Rotation. Das „?“ markiert die Position der Fülloptionen, worauf ich noch Bezug nehmen werde, da die Position variabel ausfallen kann und sich somit das „?“ um einen Block verschiebt.

2) Ist die Standard Rotation mit Scharfschützenhagel, welcher Durchdringende Schüsse vom Cooldown zurücksetzt und somit als Füllfähigkeit dient.

3) Ist die konstante Hinrichtungsrotation, wenn das Ziel unter 30% Lebenspunkte fällt. Ausschalten erhält nach jedem Hinterhalt die Passive Fertigmachen, wodurch Ausschalten 20% mehr Schaden verursacht und ersetzt in der Phase die mit „?“ markierte Füllfähigkeit, wenn Scharfschützenhagel auf Cooldown ist.

Rotationen

 

Prioritätenliste

Durch die variablen Fülloptionen, lässt sich Treffsicherheit mehr einer Prioritätenliste zuordnen, als einer konstanten Rotation. Wichtig ist, dass man von einem Ausgangspunkt ausgeht, der in diesem Fall auf Hinterhalt fällt. Die einzuarbeitenen Fähigkeiten werden nach Schadenspotenzial gegliedert. Scharfschützenhagel wird auf Cooldown gehalten, um Durchdringende Schüsse so oft wie möglich zu benutzen. Säurepfeil wird erneuert, wenn dieser gerade ausläuft. Durchschlagen dient als Fülloption um den Schaden, bis zum nächsten Hinterhalt aufrecht zu erhalten und wird, je nach Rotationssituation, durch Ausschalten und Säurepfeil ersetzt.

1. Hinterhalt (mit 2 Stapeln Einschießen)
2. Durchdringende Schüsse
3. Säurepfeil
4. Ausschalten (ab 30% nach Hinterhalt Proc.)
5. Heckenschuss
6. Durchschlagen

Nutzbare Fülloptionen

Filler-Optionen

Füllfähigkeiten

Worauf ich hier, wie oben erwähnt, speziell eingehen möchte, ist, dass die Wahl der Füllmöglichkeit eine variable Platzierung erzeugen kann, aber nur, wenn man Säurepfeil effektiv nutzt.

Nutzt man den Säurepfeil effektiv in der Rotation, sodass man ihn erst erneut setzt, wenn er gerade ausläuft, verschiebt sich, durch die Uptime, die Platzierung, um einen Fähigkeitenblock. Das heißt, nutzt man ihn nach Durchdringende Schüsse, wird man ihn in der nächsten Rotation, nach den zweimal Heckenschuss, erneut platzieren und dann in der nächsten Rotation nach dem Hinterhalt. Danach platziert er sich wieder an die erste Position von Durchdringende Schüsse. Man muss allerdings beachten, dass es durch dauerhaftes einsetzen von Säurepfeil zu Energieproblemen kommen kann, weshalb man seine Adrenalinsonde oder Zielerfassung im Auge behalten sollte, um den Energiehaushalt stabil zu halten.
Nutzt man zwischenzeitlich einen Heckenschuss oder Gewehrschuss, erzeugt man keine Variable Platzierung der Füllfähigkeit.

In der Hinrichtungsrotation ersetzt Ausschalten das markierte „?“, wenn Scharfschützenhagel auf Cooldown ist und Durchschlagen wird, je nach uptime, durch Säurepfeilersetzt.

Sind in der Hinrichtungsrotation Ausschalten und Scharfschützenhagel frei vom Cooldown, wird an der mit „?“ markierten Position Durchdringende Schüsse verwendet und Durchschlagen wird von Ausschalten und Säurepfeil ersetzt.

Gewehrschuss kommt dann zum Einsatz, wenn man unter 80 Energie fällt, keineAdrenalinsonde oder Zielerfassung zur Verfügung hat, um seine Energie zu stabilisieren und man eine Füllfähigkeit setzen muss.

Die aufgeführte Splittergranate kommt eher selten zum Einsatz und zwar nur wenn man eine Bewegungsintensivephase ausführt.

Filler mit..
Videobeispiel der Rotation

Ein einfaches Beispielvideo um den Ablauf zu verdeutlichen:

Parseanalyse

Hier ist die Auflistung der benutzten Fähigkeiten und welche am meisten Schaden verursachen. Der Großteil, des verursachten Schaden bildet der Fernkampfwaffenschaden (Weiße Zahlen) und wird minimal ergänzt durch Techschaden (Gelbe Zahlen)

Parseanalyse

 

Hier ist der Link zu meinem kompletten Parse: Klick mich!

Treffsicherheit im PvE

Beim spielen von Treffsicherheit gibt es eine feste Regel:

a) Spiele ihn nur bei Bossen, die einen einen hohen Zielwechsel haben.
b) Nutze ansonsten die anderen Skillungen im Master-Mode

Nutze defensive Cooldowns effektiv. Beobachte die Kämpfe und versuche eingehenden Schaden, mit deinen Cooldowns zu verringern. Die Heiler werden es einem danken.

Nutze den Ballistikschild, so oft wie möglich, außer er wird in der Bossmechanik verlangt. Es ist Schadensreduktion für den kompletten Raid. Man sieht selten Scharfschützen die selbstständig den Raid und die Situation im Auge behalten und darauf reagieren.

Spreche mit deinem Raidleiter, dass es essentiell wichtig ist vor oder in den kämpfen zu precasten, um eine bessere Performance abzuliefern.

Einsatzfähigkeit in Operationen im Vergleich, in Bezug auf die Effektivität mit den anderen beiden Speccs (Giftigkeit & Ingenieur):
Ewige Kammer: /
Karagga’s Palast: /
Explosiver Konflikt: /
Schrecken aus der Tiefe: Boss 4
Abschaum und Verkommenheit: Boss 5
Schreckensfestung: /
Schreckenspalast: Boss 2
Wüter: Boss 3
Tempel des Opfers: Boss 3, Boss 4

 

Abschließende Worte

Für die Leute, die mich nicht kennen.
Ich bin Smarty, spiele seit Release den Sniper als Mainklasse und war in etlichen Progressgilden wie: Drölf Minis, unleashed, First Try, Critical Luders, Seven Stuck und bin jetzt Raidlead der 1. Raidgruppe bei unbuffed.

Dieser Guide dient Einsteigern als auch fortgeschrittenen Spielern des Snipers. Ich spiele diese Klasse durchgehend und aktiv seit Release bis heute, mit Freude, und kenne jegliche Arten und Formen, die man falsch machen kann. Von daher biete ich hier eine Hilfestellung.

Livestream von Smarty: www.twitch.tv/smartythehaywire

(Dieser Guide wurde von Smarty geschrieben und wird aktuell gehalten.)

Über: Systematic

Systematic
Ich spiele seit 2.6, habe allerdings erst mit 3.0 aktiv das Raiden angefangen und auch in 3.0 alle Nim-Instanzen gecleared, was mich zu einem 3.0 Hero macht. Nichts desto trotz habe ich mich der Optimierung des Juggernaut in allen seinen Specs verschrieben und suche immer wieder neue Wege ein wenig mehr aus der Klasse zu kitzeln, weil sie in meinen Augen eine der spaßigsten Klassen überhaupt ist.

Kommentar verfassen

Ja, auch wir benutzen Cookies (wie fast jede Seite im Netz) Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close