Home / SWTOR-News / Operationen und Flashpoints in KotFE

Operationen und Flashpoints in KotFE

Auf der offiziellen Seite wurde heute ein umfangreicher Artikel zu den Operationen und Flashpoints in der kommenden Erweiterung „Knights of the Fallen Empire“ veröffentlicht. Darin erklärt der leitende Designer für Operationen und Flashpoints George Smith, wie sich diese Inhalte mit der nächsten Erweiterung verändern sollen:

Flashpoints

  • alle Flashpoints mit einer zentralen Bedeutung für die Story werden in einer Solo-Variante verfügbar sein. Dabei soll die Stärke der Gegner an die aktuelle Stufe angepasst werden.
  • Die meisten Story-Modus Flashpoints werden in taktische Flashpoints umgewandelt. Spieler erhalten individuelle Beute, welche an die Klasse und Stufe angepasst wird.
  • Schwere Flashpoints werden von Stufe 50 bis 65 verfügbar sein. Dabei werden die Spieler, welche nicht Stufe 65 sind, entsprechend gebufft. Es soll aber weiterhin nötig sein, in der Konstellation Heiler, Tank, DDs zu spielen. Wie bei den taktischen Flashpoints erhalten auch hier die Spieler individuelle Beute.

Eine komplette Liste der Flashpoints und deren Varianten findet ihr unter „Weiterlesen“.

Operationen

  • Jede momentan existierende Operation wird auf Stufe 65 angehoben.
  • Die Beute wird überarbeitet und wird neue Endspiel-Ausrüstung, Reittiere, Fahrzeuge und Dekorationen enthalten.
  • Der Story-Modus wird von Stufe 50 bis 65 spielbar sein. Schwächere Spieler werden entsprechend gestärkt.
  • Im Gruppenfinder wird es jeden Tag eine neue Story-Modus-Operation geben.
  • Der Alptraum-Modus bleibt bei den Operationen, welche über ihn verfügen, erhalten. Die Belohnung wird sich allerdings nicht vom schweren Modus unterscheiden. Allerdings gibt es weiterhin die einzigartigen Titel und Transportmittel.
  • Jede Woche wird eine Operation im schweren Modus ausgewählt, welche dann bei Abschluss bessere Belohnungen gibt.
  • Es werden mit Release von KotFE KEINE neuen Operationen eingeführt.

Einzelspieler-Flashpoints:

  • Die Black Talon
  • Die Esseles
  • Entermannschaft
  • Taral V
  • Die Fabrik
  • Mahlstrom-Gefängnis
  • Die Schlacht von Ilum
  • Der falsche Imperator
  • Überfall auf Tython
  • Angriff auf Korriban
  • Manaan-Forschungsanlage
  • Vermächtnis der Rakata
  • Blutjagd
  • Schlacht von Rishi

Taktische Flashpoints:

  • Die Hammer-Station
  • Athiss
  • Mandalorianische Räuber
  • Cademimu
  • Die Red Reaper
  • Kuat Drive Yards
  • Czerka-Unternehmenslabore
  • Czerka-Kernschmelze
  • Angriff auf Korriban
  • Überfall auf Tython
  • Tiefen von Manaan
  • Vermächtnis der Rakata
  • Blutjagd
  • Schlacht von Rishi

Flashpoints im schweren Modus:

  • Die Black Talon
  • Die Esseles
  • Entermannschaft
  • Taral V
  • Die Fabrik
  • Mahlstrom-Gefängnis
  • Kaon wird belagert
  • Verlorene Insel
  • Die Schlacht von Ilum
  • Der falsche Imperator
  • Die Hammer-Station
  • Athiss
  • Mandalorianische Räuber
  • Die Red Reaper
  • Cademimu
  • Kuat Drive Yards
  • Czerka-Unternehmenslabore
  • Czerka-Kernschmelze
  • Angriff auf Korriban
  • Überfall auf Tython
  • Tiefen von Manaan
  • Vermächtnis der Rakata
  • Blutjagd
  • Schlacht von Rishi

Operationen

  • Ewige Kammer (5 Bosse)
  • Karaggas Palast (5 Bosse)
  • Explosiver Konflikt (4 Bosse)
  • Schrecken aus der Tiefe (5 Bosse)
  • Abschaum und Verkommenheit (7 Bosse)
  • Goldwut (1 Boss)
  • Die Schreckensfestung (5 Bosse)
  • Schreckenspalast (5 Bosse)
  • Die Wüter (5 Bosse)
  • Tempel des Opfers (5 Bosse)

Über: Gorfanor

Gorfanor
Ich bin seit jeher ein großer Star Wars und MMORPG-Fan. Daher spiele ich seit dem frühzeitigen Zugang SWTOR und habe zu 50er Zeiten, wie auch vorher in WoW, aktiv progress geraidet. Heute lasse ich es etwas ruhiger angehen und konzentriere mich auf andere Aspekte des Spiels und natürlich auf das Betreiben dieser Seite.

12 Kommentare

  1. Ayaria

    Gerade auch schon gelesen, dennoch danke für die Zusammenfassung.

    Das war aus meiner Sicht zu erwarten. Im Vergleich zu anderen MMORPGS fällt mir das in letzter Zeit immer häufiger auf, dass eher der alte Content skaliert wird, als das Ressourcen für neue Instanzen etc. ausgegeben wird. Solange und das ist für mich der wesentliche Punkt spätestens Anfang nächsten Jahres neue Fps und Ops usw. erscheinen ist das für mich persönlich zu verschmerzen. In Lotro musste ich deutlich länger warten bis neue Instanzen erschienen.

    • Gorfanor

      Es kommt ganz drauf an, ob die alten Inhalte auch vernünftig hochskaliert werden. Sofern die HC-Varianten wieder anspruchsvoll werden und die Item-Progression sinnvoll implementiert wird, kann ich auch noch etwas auf „echte neue“ Operationen warten. Immerhin erhält man so mit Stufe 65 eine größere Auswahl. Wo momentan nur Wüter und Tempel zur Wahl stehen, kann man sich dann in 10 verschiedene Operationen wagen. Ich sehe darin nur die Gefahr, dass man sich viel zu schnell equippen kann, wenn man wöchentlich 10 IDs pro Charakter zur Verfügung hat. Aber um darüber spekulieren zu können, müsste man erstmal etwas zum Loot-System wissen. Eventuell wird das ja auch, ähnlich wie bei den Flashpoints, überarbeitet.

      • Ayaria

        Stimmt, in Lotro haben sie das Skalieren recht vermurkst, da lässt sich dann nur hoffen. Meistens wird es leichter durch die Skalierung, doch dazu ist wohl noch zu früh. Wird es wohl eine Closedbeta zur Erweiterung geben und wie würde man sich bewerben, falls so ein System existiert?

        • Gorfanor

          Bisher gab es für jede Erweiterung eine Closed Beta. Teilnehmer dürfen dazu aber natürlich nichts sagen und werden scheinbar von BioWare handverlesen 😉

  2. Das ist das Ende. Zumindest für mich.

    • Der letzte macht das Licht aus

      Darf ich fragen warum?

      Derzeit ist es so: für bestimmte Flashpoints und Operationen kann man 3 Wochen lang 24h lang listen und es findet sich niemand. Ist dieser Zustand besser?

      • Ayaria

        Vermutlich hat Zhera schon ähnliche Erfahrungen in anderen MMORGPs gemacht und war davon weniger begeistert. Nachvollziehbar, doch ich werde ihnen eine Chance geben, auch wenn ich verstehen kann, warum du diesen Schritt gehen möchtest. Berichte wird es dann wohl genügend geben und vielleicht werden diese dich dann vom Gegenteil überzeugen.

        Grüße

  3. In order to ensure the death of engame and dominance of the Casuals

    The game will be reorganized into The Old Content Republic.

    For a safe and secure noobfest.

    Viel Spaß alte Operationen @lvl65 im Gruppenfinder mit Leuten zu spielen die außer Level 60 bis 65 nichts vom Game gesehen haben und null komma null Erfahrung mitbringen können.
    Wer meint das Underlurker SM ein harter Brocken ist… Viel Spaß mit den alten Ops wenn man sie nicht mehr durchfailen kann.

  4. Als wiederkehrender Spieler, der nach SOA und Karagga ausgestiegen ist, begrüße ich diese Änderungen sehr. Wer heute mit SWTOR anfängt, kann im Grunde alle Flashpoints links liegen lassen, weil sich sowieso niemand listet. Die gesamte erzählte Geschichte wird verpasst. Ebenso die der Operations. Aus Sicht der Hardcore-Progress-Gamer kann ich die Enttäuschung natürlich verstehen. Die Breite Masse besteht aber nun mal aus Casual-Gamern und das Geld wird nicht mit Treue sondern mit Kurzzeit-Abonnenten verdient. Ich freue mich darauf, endlich mal Flashpoints und Operations zu sehen, die mir sonst auf Ewig verschlossen geblieben wären.

    • Wirst du aber nicht…
      Im Gruppenfinder trifft sich ab Kotfe die neue Masse, Spieler die einen 60iger Char auf 65 gespielt haben und die Ultra Casuals unter max Level.
      Das ist ein schlechterer Mix als die Spielergruppe die aktuell noch immer meint Underlurker SM wäre schwer und selbst mit 5 oder 10 Level drüber alten Content nicht clearen kann.
      Viel Spaß dabei mit absoluten Neueinsteigern Content von vor Jahren auf aktuellem max Level wipen. Das wird niemals funktionieren.

      Das was an „Hardcore-Progress-Gamern“ (eher: Spieler die mehr als 2 Bosse HM aktuell schaffen, Progress Spieler sind längst weg) wird sich in Rekordzeit BIS Gear aus einem halben Dutzend auswendig gelernter HM Operationen zusammenfarmen und das wars dann auch wieder.

  5. „Jede momentan existierende Operation wird auf Stufe 65 angehoben“

    Oute ich mich jetzt eigentlich wenn ich sage das ich die alten OP so oder so andauernd gelaufen bin? Eine 8er Asation Gruppe hat man in einer Viertel Stunde zusammen. Demnächst wird es wohl wieder einfacher werden, für die „alten“ OPs Leute zu finden. Ich hoffe nur, das es nicht wieder dasselbe Debakel wird wie beim ersten Klassenschubevent. „Kennen alle die OP“. „Ja“. Und dann wipen wir im SM an der Furchtwache! Oft genug vorgekommen. Das Hauptproblem ist doch nicht das die Leute es nicht können, sondern das sie es nicht sagen, das sie es nicht können.

    Also: Einfach raus damit wenn man was nicht kann. Ich hab kein Problem damit irgentwem die Bossmechanik in alten OPs zu erklären. Und so sollte es doch dann für alle besser werden.

  6. Das Problem liegt ja nicht primär darin, alten Content zu skalieren und wieder zu benutzen, tatsächlich ist es ja wirklich schade um ehemaliges Endgame, das heute links liegen bleibt, weil es weder eine Herausforderung ist, da rein zu gehen, noch dass es sich in Sachen Loot irgendwie lohnt.
    Aus meiner warte liegt das Problem darin, dass es zum einen keinen neuen Content geben wird, zum anderen aber, dass weite Teile des Spieles dadurch trivialisiert werden, dass sie zum un-taktischen Flashpoint werden, so als hätte KDY noch nicht genug kaputt gemacht. Schon heute ist es so, dass ich in den HCs einen Haufen selbsterklärte „DDs“ treffe, die keinen Schaden machen, sich nicht aus Voids bewegen können, nicht wissen, was ein Interrupt ist und deren einzige Funktion im Spiel es ist, den Rest der Gruppe aufzuhalten, dabei aber zu glauben, sie wäre krasse Superspieler, da sie ja in den „taktischen“ Instanzen alles super durchgezoggt haben.
    Ich glaube auch, dass die Idee der „rollenneutralen“ FPs als Antwort auf den – vorhandenen – Mangel an Tanks und Heilern grund falsch war, weil er Tanks und Heiler noch weiter aus dem Spiel drängt. Man „braucht“ für einen „taktischen“ keinen Tank, wieso also einen mitnehmen? Wenn zufällig einer da ist, lässt man ihn ja nichtmal seinen Job machen sondern pullt selbst „on sight“ den ganzen Raum. Folglich wird es – zumindestens im Gruppenfinder – immer weniger Tanks und Heiler geben. Und die, die es noch gibt, laufen alten Content. Und wofür? Um ein Single-Player-RPG mit Onlinepflicht und MMO-Elementen zu spielen.
    Choices that matter…

Kommentar verfassen

Ja, auch wir benutzen Cookies (wie fast jede Seite im Netz) Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close