Home / SWTOR-News / Marodeur/Wächter-Änderungen mit Patch 3.2.1

Marodeur/Wächter-Änderungen mit Patch 3.2.1

Mit Patch 3.2.1 werden ein paar Änderungen am Marodeur und Wächter vorgenommen. Dies war schon seit längerer Zeit auf dem PTS zu Patch 3.2.1 testbar. Nachdem nun heute der PTS runtergefahren wurde, gibt es von Entwicklerseite nun eine detaillierte Erklärung zu den geplanten Änderungen:

  • Die Funktion „Verteidigungsformen“ wurden entfernt
  • Die neue Funktion „Stoisch“ ersetzt „Verteidigungsformen“. Sie erhöht die Schadensreduktion um 2% und baut 2 Zentrierungsstapel auf, wenn man angegriffen wird.
  • Die Funktion „Defensivrolle“ verringert nun zusätzlich den erlittenen Schaden durch internen und Elementarschaden um 5%.
  • Die Funktion „Machtverblassen“ erhöht das Bewegungstempo um zusätzliche 15%.

Entwicklerkommentar:
Indem die Buffs von „Verteidigungsformen“ auf verschiedene Funktionen verteilt wurden und die Haltungsbeschränkungen entfernt wurden, sollen die anderen Funktionen interessanter werden und es allen Disziplinen ermöglicht werden, individuell aus den möglichen Defensivverbesserungen zu wählen. Durch die Entfernung der Haltungsbeschränkungen, ist es nun theoretisch möglich, alle Defensivverbesserungen auf einmal zu nutzen. Obwohl in der Spielerschaft der Wunsch aufkam, vor allem die Schadensreduktion und den Aufbau von Zentrierungsstapeln als passive Fähigkeit allen Spieler unabhängig der Funktionswahl zur Verfügung zu stellen, sind die Entwickler der Meinung, dass solche Verbesserungen der Verteidigungsfähigkeit von jedem Spieler individuell ausgewählt werden sollen.

  • Kautarisieren verursacht den Schaden nun über 6 Sekunden

Entwicklerkommentar:
Das Feedback der Community habe gezeigt, dass die Spieler die DOT-Skillung als zu „langweilig“, „vorhersehbar“ und „zu einfach zu spielen“ empfinden würden. Daher soll die Rotation so umdesignt werden, dass sie nichtmehr einer festen Rotation, sondern eher einem Prioritätssystem folgt. In Folge dessen müssen die Spieler die Rotation überdenken und auf jede Situation bedacht reagieren, um das Maximale aus der Disziplin herauszuholen. Außerdem solle man die Machtschmelze nicht unterschätzen, aber auch den Doppelten Lichtschwertwurf nicht überschätzen. Letzterer sollte nur in spezifischen Situationen benutzt werden und nicht fest in die Rotation verbaut werden.

Besonders der zweite Entwicklerkommentar scheint vielen Spielern überhaupt nicht zu gefallen. Man liest im entsprechenden Post im offiziellen Forum fast ausschließlich negative Kritik.

  • DOTs heilen den Spieler für 15% des Schadens (statt 1% HP für jeden kritischen Treffers)
  • Abklingzeit von Zerschmettern/Machtschwung wurde um 9 Sekunden reduziert

Entwicklerkommentar:
Ziel war es, die Selbstheilungsmöglichkeit bei mehreren Zielen drastisch zu verbessern. Bei einem einzigen Ziel liegt die HPS zwar unterhalb des alten Wertes, allerdings erreicht man weitaus höhere HPS Werte, sofern man viele Ziele mit DOTs belegt hat. Durch die nun reduzierte Abklingzeit von Zerschmettern/Machtschwung ist das Verteilen von DOTs viel einfacher.

Bzgl. der Setboni: Die Entwickler denken darüber nach zum Effekt des 6er Set-Bonis den Doppelten Lichtschwertwurf hinzuzufügen, erbitten sich aber weiteres Feedback der Spielerschaft im entsprechenden Forum-Thread.

 

Über: Gorfanor

Gorfanor
Ich bin seit jeher ein großer Star Wars und MMORPG-Fan. Daher spiele ich seit dem frühzeitigen Zugang SWTOR und habe zu 50er Zeiten, wie auch vorher in WoW, aktiv progress geraidet. Heute lasse ich es etwas ruhiger angehen und konzentriere mich auf andere Aspekte des Spiels und natürlich auf das Betreiben dieser Seite.

Kommentar verfassen

Ja, auch wir benutzen Cookies (wie fast jede Seite im Netz) Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen